Die Kurienversammlung der niedergelassenen Ärzte hat beschlossen, ab 01.01.2023 die Kammerempfehlung des bisherigen (undifferenzierten) Privatpunktewertes grundlegend wie folgt zu überarbeiten

Grundleistungen, Gesprächsmedizin€ 4,32
Technische Leistungen mit großem Zeitaufwand€ 3,40
Technische Leistungen mit geringem Zeitaufwand€ 2,39
Röntgenunkosten2-faches der ÖGK-Röntgenunkosten
Laborleistungen€ 1,44

Eine exakte Definition, welche konkreten Positionsnummern der ÖGK-Honorarordnung unter Gesprächsmedizin und welche unter technische Leistungen fallen, wurde bewusst nicht vorgenommen, um den einzelnen Ordinationen und Fachrichtungen einen entsprechenden Spielraum zu geben..

Laut der zwischen der Bundeskurie niedergelassene Ärzte und dem Versicherungsverband der Versicherungsunternehmen Österreichs (VVO) abgeschlossenen Vereinbarung über ärztliche Leistungen im Zusammenhang mit Lebensversicherungen können folgende Honorare wie folgt verrechnet werden:

2023
Lebensversicherungsuntersuchung, großer Befund     € 182,10
Lebensversicherungsuntersuchung, kleiner Befund     €   50,27

Weitere Informationen finden Sie in den Anhängen und im Link auf die diesbezüglichen Kundmachungen der Österreichischen Ärztekammer.

Gesetzlich festgelegte Tarife für Leistungen laut § 23 Führerscheingesetz-Gesundheitsverordnung:

Führerschein Gruppe 1 Grunduntersuchung  € 35,00
Führerschein Gruppe 2 Grunduntersuchung  € 50,00
Führerschein Wiederholungsuntersuchung  € 30,00

Wenn gleichzeitig die Erteilung der Lenkberechtigung für die Gruppe 1 und 2 oder die Ausdehnung einer Lenkberechtigung der Gruppe 2 auf Gruppe 1 (z.B. auf Klasse A)  beantragt wird, so ist die in nachstehendem Anhang angeführte Honorierungsform zu beachten.

§ 16 der Vereinbarung zur Durchführung des § 78a ASchG sieht vor, dass das Honorar für AUVAsicher Vertragspartner ab 2007 jährlich am 1. Jänner nach dem "Tariflohnindex 1986 für freie Berufe" mit Stichtag 1. Juli des Vorjahres valorisiert wird. Das auf diese Weise berechnete Stundenhonorar wird kaufmännisch auf zwei Stellen gerundet.

Stundensatz für 2023: € 165,31
Somit ergibt sich nach der Indexanpassung für 2023 eine Erhöhung des Stundensatzes um € 6,82 (+ 4,3 %).

Für die vorgesehenen ärztlichen Gespräche und die Begutachtung im Rahmen der Ausstellung einer Sterbeverfügung wurde ein Empfehlungshonorar in der Höhe von 132,- Euro (pro angefangener halben Stunde) beschlossen.